Winterdienst im Allgäu

Thomas Geiger ist einer von 32 gestandenen Männern die als Strassenwärter im deutschen Sonthofen im Winterdienst tätig sind. „Dieser Typ lebt von seinem super Ruf und seiner genialen Technik“, sagt er voller stolz und gibt seinem Gefährten im Signalorangenen Blechkleid einen freundschaftlichen Klatscher.

Mit „Gefährten“ ist sein Arbeitsgerät gemeint, ein Unimog U 500 mit 286 PS aus einem Reihen-Sechszylinder Dieselmotor mit 6,4 Litern Hubraum (OM 906 LA). Das Universal Motor-Gerät, kurz Unimog ist im Bereich der Nutzfahrzeuge eine Legende die 1949 begann. Kein Nutzfahrzeug ist so universell einsetzbar wie der Unimog, der dafür mit seinem Namen steht.

Winterdienst im Allgäu

Winterdienst im Allgäu

Ebenso die Offraod-Fähigkeiten des Unimog sind legendär. Mit seinen riesigen vier Rädern, kommt er locker vorwärts, während andere schon lange aufgeben mussten. Ob hartes Gelände, Schnee oder Eis, der Unimog schafft das. „Der U 500 ist zuverlässig, schnell, wendig, übersichtlich und vor allem vielseitig anwendbar.“ ergänzt Thomas Geiger.

10135427995_093cb360ea_bZum ersten mal sass Thomas Geiger 1978 in einem Unimog, ein U 403 mit Vierzylinder Dieselmotor und 54 PS. Thomas Geigers Unimog-Bilanz seitdem ist beachtlich : 60.000 Betriebsstunden, davon 20.000 im harten Winterdienst in 26 Gemeinden auf 270km Strasse rund um Sonthofen. Tausende Tonnen Schnee wurden von den Strassen entfernt als wäre der Unimog süchtig danach.

Mühelos ackert sich Geigers Dienst-Universal-Motorgerät den Oberjoch pass hoch, Deutschlands kurvenreichste Pass-Strasse. Bis auf 1178 Metern Höhe befreit der Unimog vorne mühelos Schnee und Eis von Wegen und Strassen, und streut hinten Salz auf die Fahrbahn. Ebenso leichtgängig geht es dann mit Schneeketten und 16 Prozent Steigung durch Bayrisch-Sibirien über  den Riedberg-Pass nach Balderschwang. Die Autofahrer fluchen, aber dank Geigers Arbeit mit Hilfe seines treuen Universal Motor-Gefährten können die Skifahrer problemlos Ihrem Sport nachgehen.

Im Sommer hat der Unimog kein Urlaub. Der Schneepflug und der Salzstreuer weichen, und machen Platz für andere Gerätschaften. „Dann wird gemäht.“14A1532

The following two tabs change content below.

Manuel Senn

Chef-Redaktor
Gründer von Swiss Daimler Addict, im "früheren Leben" Berufsmusiker, nun freischaffender Motor-Journalist, Fotograf und Möchtegern-Youtuber. Verbringt am liebsten seine ganze Zeit mit Automobilen - insbesondere Mercedes - und schraubt für sein leben gern, auch wenn die Wurstfinger desöfteren im Weg stehen. Besonders die alten Schätze sind seine Leidenschaft, aber auch die jungen und frischen Sterne können für Begeisterung sorgen.
Share This