Ich habe mir vorgenommen den Redaktions-Benz von seinen Wehwehchen zu befreien. Für den Anfang ist die ungleichmässige Abnutzung der Reifen, und das schlechte Startverhalten dran. Ersteres kann ich nicht selber beheben, daher habe ich mir Hilfe geholt. Was das schlechte Startverhalten betrifft, begab ich mich auf Fehlersuche, und landete in einem Schlammassel. Aber auch das konnte ich dank hilfreicher Mitarbeiter eines Autohauses überstehen.

Aufgrund der an der Vorderachse ungleichmässig abgefahrenen Reifen, stand zu allererst eine Achsvermessung an. Da bisher niemand brauchbare Resultate hervorbringen konnte, kam nur eine Werkstatt in Frage : Die freundliche Mercedes-Benz Vertragswerkstatt.

2016-03-24 13.45.29Der nette Servicemitarbeiter sah sich meine Reifen an. Für 5-6.000 Kilometer sei das wirklich extrem, sagte er. Von vorne konnte er auch mit blossem Auge sehen, dass der Sturz vollkommen daneben war. Auf seinem Hinweis hin schaute ich auch, und war erschrocken. Das konnte auch ein Laie sehen. Ich übergab ihm also den Redaktions-Benz für eine anständige Achsvermessung, und holte den Wagen am nachfolgenden Tag ab. Mit dem Auge war nun nichts mehr zu erkennen.

Nun müssen aber neue Pneus her. Da die letzte Werkstatt mit der Bestellung Mist gebaut hatte, nahm ich das in die eigene Hand. Ich habe nun Pneus von Fulda bestellt. Da Fulda zu Goodyear gehört, sollte die Qualität stimmen. Die Bestellung ging zur Zeit von Onlineshops unkompliziert und schnell. Die Lieferung erfolgt sogar in den nahegelegenen Betrieb meiner Wahl. Was will man mehr?

Benzindruckprüfung für mit Nervenkitzel

2016-04-02 12.47.21In der Zwischenzeit nahm ich mir Zeit das Kaltstartproblem zu untersuchen. Auf die Vermutung hin es könnte der Haltedruck der Benzinversorgung sein, hatte ich mir einen Benzindruckprüfset bei einer bekannten Auktionsplattform besorgt. Der Koffer und seine Ausstattung sah auf den ersten Blick recht professionell aus. Also schraubte ich mir meinen Weg zum Mengenteiler. Ganze drei Schrauben waren dafür nötig um den Luftfilterkasten zu entfernen. Nun ging es darum die passenden Schläuche mit den richtigen Anschlüssen zu finden. Das war aber gar nicht so einfach. Nichts schien wirklich zu passen.

2016-04-02 12.48.18Nach einer guten halben Stunde an Kombinationsversuchen fand ich eine Lösung. Dafür musste aber eine Leitung am Mengenteiler weichen. Also versuchte ich die Schrauben zu lösen. Und schon passierte die Katastrophe : Die Leitung brach. Oh nein! Es war Samstag, und am Montag hatte ich einen wichtigen Termin! Beim Onkel Benz haben die Mitarbeiter die für die Teileversorgung zuständig sind am Wochenende frei. Schlimmer konnte es kaum kommen! Mir fiel aber ein, dass ich eine Leitung aus dem Benzindruckprüfset als Notlösung nehmen könnte. Daher machte ich mit der Messung weiter.

2016-04-02 12.46.50kreisIch stopfte ausreichend Papier unter die Anschlüsse für den Fall, dass die Dichtungen nicht ganz dicht halten sollten. Und nun musste Kraftstoffdruck aufgebaut werden. Im Internet steht, dass man hierfür das Kraftstoffpumpenrelais (KPR) abziehen, und die Anschlüsse 7 und 8, bzw 30 und 87 überbrücken soll. Das ist ja schön und gut. Aber nach der Puzzelei wollte ich nicht unbedingt noch das KPR aus der hintersten Ecke des Motorraums holen. Also bevorzugte ich die Methode „Motor Starten“.

Schnell sah ich dass die Anschlüsse nicht nur undicht waren, das Benzin schoss da in Strömen raus. Also schnell wieder den Motor abstellen! Da dachte ich mir, ich habe vielleicht die Anschlüsse nicht fest genug angezogen. Gummidichtungen habe ich keine vergessen, die waren dran. Also fügte ich ein paar Newtonmeter an Drehmoment hinzu, aber natürlich mit Gefühl. Und dann geschah es schon wieder : „Klack!“

Der Anschluss vom Schlauch brach im Mengenteiler ab, obwohl ich ihn mit Gefühl festgeschraubt habe. Das war die Vollkatastrophe. Glücklicherweise war das Gewinde im Mengenteiler so locker drin, dass ich diesen mit der Daumenfläche wieder rausschrauben konnte. Der Plan für kommenden Montag war aber dahin.

2016-04-02 13.07.25Nicht nur dass die Zusammenstellung vom Benzindruckprüfset für einen Mercedesfahrer enttäuschend war. Die Qualität war nicht annehmbar. Es ist nicht nur der Anschluss der abbrach, die Dichtungen waren beim ersten mal komplett zerfleddert. Anständiges Werkzeug sollte mehr aushalten können!

Nun musste ich also bis Montag warten um eine Benzinleitung bei Mercedes zu bestellen. Diese kam Dienstag Nachmittag an. Der Einbau dauerte 5 Minuten. Und das Ganze war auch beim ersten Versuch dicht. Das ist kein Hexenwerk. Aber eine Diagnose habe ich immernoch nicht.

Happy End mit schwarzem Gold

2016-04-09 10.06.37Immerhin sind die nagelneuen Sommerpneus in der nahegelegenen Werkstatt angekommen. Einen Termin zu finden ging sehr einfach. Innerhalb einer Stunde waren die neuen Pneus auf den Sommerfelgen aufgezogen, perfekt ausgewuchtet und am Wagen montiert. Das Fahrverhalten ist nun um Welten besser. Ein ruhiger, geschmeidiger und geräuscharmer Lauf schmeicheln dem Mercedes-Fahrer schon auf den ersten Metern. Zum Abschluss ging dann doch etwas gut!

The following two tabs change content below.

Manuel Senn

Chef-Redaktor
Gründer von Swiss Daimler Addict, im "früheren Leben" Berufsmusiker, nun freischaffender Motor-Journalist, Fotograf und Möchtegern-Youtuber. Verbringt am liebsten seine ganze Zeit mit Automobilen - insbesondere Mercedes - und schraubt für sein leben gern, auch wenn die Wurstfinger desöfteren im Weg stehen. Besonders die alten Schätze sind seine Leidenschaft, aber auch die jungen und frischen Sterne können für Begeisterung sorgen.
Share This